Komm ins wunderschöne Havelland

Die Potsdamer und Brandenburger Havelseen sind Teil des »Blauen Paradies«, Europas größtem zusammenhängenden Wassersportrevier.

Kulturell ist die Region sehr vielfältig aufgestellt– ob Preußens Historie rund um Potsdam oder mittelalterliches Flair in den Städten Werder (Havel), Ketzin/Havel und Brandenburg an der Havel. Viele historische Gebäude liegen direkt am Wasser und bilden eine eindrucksvolle Ansicht.

 

Entdecken Sie das Havelland mit ihrer einzigartigen Natur- und Kulturlandschaft vor allem entspannt vom Wasser aus. Die Havel windet sich gemächlich durch Brandenburg und bietet faszinierende Einblicke in eine bemerkenswerte Naturkulisse. Das westliche Havelland ist vor allem für unvergessliche Bootstouren inmitten unberührter Natur geeignet.

 

Biber nagen genüsslich an Bäumen und Seeadler drehen ihre Runden – die Havel zwischen Potsdam und der Hansestadt Havelberg verspricht eine Bootstour in einem der naturreichsten Wassersportreviere Deutschlands.

Zahlreiche geschützte Pflanzen und Tiere haben in den Revieren Potsdamer und Brandenburger Havelseen sowie Flusslandschaft Untere Havelniederung ihren Lebensraum. Fischotter oder Eisvögel lassen sich gut vom Boot aus beobachten und in den Vogelschutzgebieten machen tausende Gänse und Kraniche Rast.

 

Hier im Havelland werden Sie als Radfahrer eingeladen, auf dem insgesamt 143 Km langen Havelland-Radweg sich aktiv zu erholen.  Der Havel-Radweg ist einer der schönsten Flussradwege in Deutschland. Begeben Sie sich auf eine einmalige Entdeckungsfahrt durch Preußens Landschaft und Kulturerbe. Ab Potsdam lernen Sie den Fluss als grandiose Kette ineinander übergehender Seen kennen. Preußische Könige haben hier einst ihre Schlösser, Gärten und Parkanlagen direkt an den Havelufern errichtet. Ob Sacrower Heilandskirche, Marmorpalais oder Schloss Babelsberg – das UNESCO-Welterbe wartet mit herausragenden Sehenswürdigkeiten auf Sie.

Quelle: www.havelland-tourismus.de